Das Warten hat ein Ende: Saisonstart gegen Zagreb

Da mussten wir schon etwas länger in unserem Archiv suchen, um ein Foto des letzten Ligaspiels zwischen dem VSV und Zagreb zu finden. Im Jänner der Saison 2012/13 musste sich der VSV auswärts mit 2:5 gegen Medvescak Zagreb geschlagen geben. In den Reihen der Adler waren damals mit Peintner, Ryan, Hughes, Damon, Taylor, Pewal und Co klingende Namen mit dabei. Seither hat sich nicht nur in den Reihen der Adler “einiges” getan, auch die Kroaten blicken auf ereignisreiche vier Jahre zurück! Die “Bären” hatten ein Gastspiel in der russischen Eishockey-Liga (KHL) wo sie sich mit ein paar der besten Teams der Eishockey-Welt messen konnten.

Nun erfolgt also die Rückkehr und der VSV ist die erste Belastungsprobe für die Kroaten. Aber auch umgekehrt ist das Spiel ein lang erwartetes Spektakel. Vor 154 Tagen endete die vergangene EBEL-Saison, für den VSV war die Titelchance jedoch schon früher vorbei. In den letzten sechs Monaten blieb beim VSV kein Stein auf dem anderen (Genaues lest ihr hier: EBEL 2017/18 – Änderungen Verein und Liga) und somit fiebern sowohl Fans, als auch Spieler auf den ersten Pflichtspielauftritt des “neuen” VSV hin.

Im Zuge der Umstellung geht der VSV nun wieder den “österreichischen Weg” im Tor und setzt mit Kickert und Herzog auf zwei junge und talentierte Keeper. Aber auch auf anderen Positionen wird der, vom neuen Geschäftsführer Ulfried Wallisch forcierte “österreichische Weg” deutlich. Thomas Winkler als siebenter Verteidiger, Sam Antonitsch, Valentin Leiler, Partick Platzer, Christof Kromp und Christian Jennes sind der Beweis, dass Villach ein guter Boden für österreichische Nachwuchs-Cracks ist.

Testspiele sorgten für positive Stimmung

Von den sechs Vorbereitungsspielen in der Pre-Season konnte der VSV die Hälfte, nämlich genau die drei Heimspiele gegen Lyon, Riessersee und Zagreb gewinnen, die drei Auswärtsspiele gegen Banska Bystrica, GAP und Riessersee gingen hingegen leider verloren. Es war jedoch der raue und zugleich kreative Spielstil, der die VSV-Fans auf einen erfolgreichen Saisonstart hoffen lässt.

Wie schon erwähnt, ist dieses Duell gegen die Kroaten nicht das erste Aufeinandertreffen seit deren Liga-Ausstieg. Im Zuge eines Vorbereitungsspiels gab es bereits eine “Generalprobe” für beide Mannschaften. Ausgerechnet gegen den Liga-Konkurrenten konnten die Adler ihr bestes Spiel in der diesjährigen Vorbereitung zeigen und besiegten Zagreb souverän mit 3:0.

Countdown zum Start läuft

Einen solchen Sieg wollen nun auch die Fans, als auch die Spieler des VSV zum Auftakt der neuen Saison sehen. Nach der langen und intensiven Vorbereitung sind auch beide Seiten schon “heiß” auf die neue Saison und die beiden Heim-Auftaktpartien an diesem Wochenende (Graz 99ers am Sonntag).  Bei der Partie gegen Zagreb muss der VSV auf Hickmott Kromp und Alagic verzichten.

Die Partie in der Stadthalle Villach beginnt am Freitag um 19.15 Uhr. Tickets gibt es online und an der Abendkasse!

 

VSV. WIR GREIFEN AN!