DEC-VSV: Im Ländle ist Verlieren verboten!

Nach der enttäuschenden 3:6 Niederlage im wichtigen Heimspiel gegen den HC Orli Znojmo am Mittwoch, stehen die Adler nun endgültig mit dem Rücken zur Wand. Der fünf Punkte-Rückstand auf den letzten Play-off-Platz bedeuten, dass man die Play-off Teilnahme nicht mehr selbst in der Hand hat, sondern auf die Schützenhilfe von anderen Teams und damit auf Punktverluste von Znaim hoffen und zugleich alle drei noch verbleiben Partien gewinnen muss, um noch den Aufstieg in den letzten, so begehrten Saisonabschnitt – die Play-offs zu schaffen.

Nun gilt es die Enttäuschung hinter sich zu lassen und sich so schnell es geht auf die nächste Partie vorzubereiten, denn bereits am Freitag geht es für die blau-weißen darum, auswärts gegen die Dornbirner Bulldogs alles in ihrer Macht stehende zu tun, um die kleine, aber vorhandene Chance für den Aufstieg zu wahren. Es wird dafür mehr notwendig sein, als unsere Cracks am Mittwoch gegen Znaim zeigten, man wird wie beim 4:0 Sieg gegen Graz alles geben müssen, Checks fertig fahren und nicht vorher abdrehen, Eislaufen bis zum Umfallen, geradlinige und einfache Passes, die ihr Ziel finden und vor allem muss man Scheiben zum Tor bringen.

Für den VSV, deren Headcoach Greg Holst am Freitag weiterhin auf Roy, Blain und Leiler verzichten muss, heißt es nun – Verlieren verboten!

Die Partie gegen die Dorbirner Bulldogs beginnt am Freitag um 19.15 Uhr.

VSV. WIR GREIFEN AN!