Der Tabellenführer kommt nach Villach!

Der 6. Jänner 2017 wird hoffentlich auch für den VSV zum “Feiertag”. Am “Dreikönigstag” empfangen die Adler zu Hause den Tabellenführer aus Wien, der bereits vor drei Runden das Play-off-Ticket gelöst hat.

Drei Tage nach der unverdienten 1:3 Niederlage gegen den HC Orli Znojmo, kommt es für die Villacher zum Duell mit der stärksten Mannschaft der bisherigen Saison – den UPC Vienna Capitals. Während es für die Villacher noch bis zur 44. Runde um die fixe Qualifikation für das Play-off geht, stehen die Tabellenführer bereits seit 26. Dezember als Play-off-Teilnehmer fest. Auch wenn es für die “Caps”, die nur noch schwer von Platz eins zu stoßen sind, seit einigen Runden um nicht mehr viel geht, beweißen die Wiener dennoch weiterhin ihre Stärke und haben in der letzten Runde den Siegesrekord des amtierenden Meisters aus Salzburg  von sage und schreibe 31 Siegen im Grunddurchgang, aus der letzten Saison gebrochen. 

Die Villacher, deren Verletzungsserie weiterhin nicht abreisen möchte, sind nach der Niederlage in Znaim von den Tschechen überholt worden und liegen somit wieder auf Tabellenplatz acht. Wie knapp es in der Liga zu geht, merkt man am wirklich spannenden Kampf um die beiden Plätze fünf und sechs. Denn all jene, die Dachten der KAC sei mit seinen zehn Punkten Vorsprung auf die Adler schon fix im Play-off, wurden schon zwei Runden später eines besseren belohnt, denn die derzeitige Lage sagt Spannung bis zur letzten Runde voraus! Die fünftplatzierten Klagenfurter liegen mit 60 Punkten lediglich einen Zähler vor dem HC Innsbruck, vier vor Znaim und nur sechs Punkte vor dem VSV. Jetzt, fünf Runden vor Ende des Grunddruchganges will sich auch Szekesfehervar, mit drei Punkten Rückstand auf Villach und die Grazer, die fünf Punkte hinter den blau-weißen liegen, in den Kampf um die Top sechs einmischen. 

Der VSV, bei dem am Freitag neben Petrik und Lanzinger auch Brunner fehlen wird und wo Blain nach seiner Erkrankung wieder zurückkehren sollte, wird auf jeden Fall alles daran setzen, um mit kämpferischem Willen drei wichtige Punkte gegen den Tabellenführer zu holen. 

Die Adler konnten die erste Saisonbegegnung gegen die Wiener, die in den letzten 20 Spielen nur drei Mal als Verlierer vom Eis mussten und derzeit bei einer Siegesserie von zehn Spielen halten, mit 3:1 für sich entscheiden und konnten in den weiteren zwei Partien trotz knapper 2:3 und 1:2 Niederlagen um den Sieg mitspielen und boten den “Caps” dank ihres eisernen Willens und ihrer starken Defensivleistung, die den VSV schon die ganze Saison auszeichnet, lange die Stirn.

Die Partie gegen die Vienna Capitals in der Villacher Stadthalle, für die es sowohl an der Abendkasse, als auch online noch Karten gibt, beginnt um 19.30 Uhr und wird live auf “Sky Sport Austria” übertragen.

VSV. WIR GREIFEN AN!