Serie beginnt wieder bei Null

Im 3. Spiel des Viertelfinalplayoffs der Erste Bank Eishockeyliga trifft der EC VSV am Freitag ab 19:15 Uhr auswärts in der Keine-Sorgen-Eisarena auf die EHC Liwest Black Wings Linz. Das Spiel wird live auf ServusTV übertragen.

In Oberösterreich gingen die Blau-Weißen Adler in der laufenden EBEL-Saison in 4 Spielen gleich 3 Mal als Sieger vom Eis. Nach der Heimniederlage am Dienstag benötigen die Draustädter nun wieder einen Erfolg auf fremdem Eis.

Es ist egal, ob man daheim oder auswärts spielt, denn es ist immer gleich schwierig zu gewinnen. Bereits die ersten zwei Duelle waren eng und so wird es auch am Freitag in Linz wieder sein. Wir waren bisher im Powerplay sehr erfolgreich, aber wir müssen uns dennoch weiter verbessern. Es gilt die Fehler abzustellen und den Linzern keine Breaks zu ermöglichen, denn die Black Wings sind ein sehr gefährliches Konterteam und sehr schnell bei ihren Gegenstößen. Hier müssen alle hellwach sein!”, weiß Headcoach Hannu Järvenpää.

In den ersten beiden Playoffduellen trafen die Villacher gleich 4 Mal im Powerplay. Im Mittelpunkt der ersten beiden Spiele stand vor allem John Hughes, der 3 Tore erzielen konnte und 2 Assists beisteuerte. “„Play-off ist die wichtigste Zeit des Jahres: Ich bin extrem motiviert und hab großen Spaß mit den Jungs am Eis. Ich weiß auch, wie viel Bedeutung diese Spiele für uns alle haben. Mir gefällt es gut in Villach und wir wollen heuer etwas Besonders schaffen, Wir hatten immer einen guten Start und auch am Freitag werden wir von Beginn an bereit sein. Wir müssen aber unsere individuellen Fehler, die uns Spiel zwei kosteten, abstellen. Ein Schlüssel zum Erfolg wird sicher wieder unser starkes Powerplay sein.”, so der Angreifer der Adler.

Play-off-Viertelfinale:
24.02.2013: EHC Liwest Black Wings Linz – EC VSV 2:4 (0:1,1:2,1:1)
26.02.2013: EC VSV – EHC Liwest Black Wings Linz 2:3 (1:1,1:0,0:2)
Stand in der Best-of-seven-Serie, EHC Liwest Black Wings Linz – EC VSV: 1:1