Startschuss in die neue Saison mit den VSV Fanclubs!

In den letzten Wochen hat sich der VSV neben vielen organisatorischen Angelegenheiten auch um die Fanclubs des Vereines gekümmert und sich mit den Verantwortlichen getroffen. Mit den beiden offiziellen VSV Fanclubs Blau Weiss Villach und Villacher Adler wurde eine respektvolle und gegenseitig unterstützende Zusammenarbeit vereinbart, da es auf der Hand liegt, dass man nur gemeinsam etwas Positives erreichen kann. Wenn die ganze VSV Familie gemeinsam in eine Richtung geht, ist es möglich schnell positive Veränderungen zu schaffen und zur VSV Familie gehören die Fans als ganz wichtiger Bestandteil natürlich dazu.

Auch wurde das Thema Absolut Villach besprochen. Alle Fanclubs hatten untereinander konstruktive Gespräche und mehrere Treffen mit dem Ergebnis, dass man den unauffälligen Mitgliedern von Absolut Villach eine Chance geben sollte, um zu zeigen, dass sie echte VSV Fans sind, die Ihre Mannschaft positiv unterstützen und da sind, wenn sie gebraucht werden.

Die Geschäftsführung des VSV hatte mehrere Treffen mit Absolut Villach Obmann Marcel Zarre, in denen die Fangruppe sehr positiv und lösungsorientiert war. Rund 30 wiederholt auffällige Personen wurden aus dem Fanclub ausgeschlossen und für diese bleibt auch das Hallenverbot bestehen. Der “gute” Teil kann sich heuer privat ein Abo kaufen und damit die Spiele besuchen. Eine offizielle Anerkennung als Fanclub gibt es durch den VSV heuer definitiv nicht, sollte diese Saison jedoch ohne Zwischenfälle verlaufen, wird es weitere Gespräche für die Zukunft geben.

Ulfried Wallisch hat sich gestern nochmals mit allen Fangruppen zum gemeinsamen Kennenlernen getroffen und bedankt sich bei allen teilnehmenden Gruppen für die äußerst konstruktiven Gespräche und freut sich, dass eine gute Lösung im Sinne des Villacher Eishockeys gefunden werden konnte.

VSV. WIR GREIFEN AN!