Testspielsieg gegen Lyon

Am Donnerstag startete der VSV mit einem Testspiel gegen Lyon in die Pre-Season. Beim Spiel, bei dem die angeschlagenen Cracks Beach, Hickmott, Benji Petrik, sowie Rob Flick und Ryan Glenn fehlten, waren mit Michael Grabner und Michael Raffl zwei bekannte Villacher im Line-Up der Adler zu finden. Unsere beiden NHL Exporte liefen ein einer Linie mit Jungadler Benji Lanzinger auf.

Das Spiel, welches mit einer Schweigeminute für den im Juni verstorbenen Villacher Sportreporter Gustav Rainer begann, startete mit schnellen Angriffen, bei denen die Adler leidenschaftlich und kreativ aufspielten. Nach einigen Chancen für den VSV und weiteren Aktionen, bei denen die Gäste vor David Kickert gefährlich werden konnten, sorgte ein 5 gegen 3 Powerplay für den ersten Jubel in der Villacher Stadthalle. Mit zwei Mann Überzahl konnten die Adler nach Vorlage von David Shields durch Miha Verlic die zu diesem Zeitpunkt hochverdiente Führung erzielen. Doppelt hält besser! Das dachten sich auch unsere Adler und drehten im nun folgenden 5 gegen 4 Powerplay noch einmal so richtig auf. Nachdem Grabner und Raffl die Verteidigung regelrecht schwindlig gespielt haben, konnte sich Benjamin Lanzinger perfekt positionieren und traf per one-timer zur 2:0 Führung der blau-weißen. Lediglich 30 Sekunden später hatten die Gäste aus Lyon jedoch eine Antwort parat und trafen nach einem Pass vor das Tor zum 2:1 Anschlusstreffer. Wenige Sekunden vor dem Ende des ersten Drittels ließ unser 21-jähriger Neuzugang Sam Antonitsch gleich einmal die Fäuste sprechen und musste dafür für 5 Minuten auf die Strafbank.

Die zweiten 20 Minuten begannen mit einem Blitzstart des VSV. Bereits 50 Sekunden nach Wiederbeginn konnte sich David Shields mit einem tollen Treffer über sein erstes Tor im VSV-Dress freuen. Während das Spiel im Laufe des zweiten Abschnitts etwas an Geschwindigkeit verlor, konnten die Gäste kurz vor der zweiten Pause noch einen Treffer drauflegen und stellten somit auf 3-2!

Im dritten Drittel war nur noch der VSV auffällig! Mehrere Angriffswellen pro Minute machten der Defensive der Franzosen das Leben schwer. Die vielen Torschüsse der Adler, unter anderem von Raffl, Grabner, Bacher, Lanzinger, Jennes und Sarauer führten leider zu keinem Treffer mehr, bevor eine Grabner/Raffl-Kombination ein Empty-Net-Tor für den VSV brachte. Somit dürfen sich die Adler im ersten Test über ein 4:2 gegen den fünftplatzierten der französischen Liga freuen.

Das nächste Testspiel in der Stadthalle findet am 25. August gegen den EC Riessersee statt!

VSV. WIR GREIFEN AN!