Zwei Tage nach dem 4:1 Heimsieg gegen die Black Wing aus Linz geht es für den VSV am Sonntag auswärts gegen die Innsbrucker Haie um weiter wichtige Punkte im Kampf um Bonuspunkte für die Zwischenrunde. Während es für die Innsbrucker, die fix fürs Play-off qualifiziert sind, in der 42. Runde der EBEL noch darum geht, eventuell den KAC, der derzeit am vierten Platz liegt, einzuholen, befindet sich der VSV im beinharten Kampf um Bonuspunkte und auch der Tabellenletzte aus Znaim schläft nicht, womit es auch darum geht, bei einer Niederlage nicht von den Tschechen, die nur einen Punkt hinter den Adlern liegen, überholt zu werden.

Die Innsbrucker haben sich verdienter Weise frühzeitig für die Play-offs qualifiziert und haben auch vor dem Duell mit dem VSV von den letzten acht Partien nur eine verloren (3:9 gegen Zagreb, drei Siege nach Overtime bzw. Penalty-Schießen). Die Haie konnten dabei zwei Mal gegen den KAC gewinnen, aber auch gegen Bozen und die Salzburger. Mit Yogan, Wahl und Clark belegen drei Innsbrucker mit 47 bzw. 45 Punkten die Plätze 4, 5 und 6 in der Topscorer-Liste. Die VSV-Defensive, die zuletzt gegen Linz gut gespielt hat und auch mit David Kickert einen großartigen Rückhalt hatte, wird also auch gegen die Tiroler enorm gefordert sein.

Der VSV, der nach vier Toren in vier Spielen gleich vier Treffer gegen die Linzer erzielen konnte, will dieses Momentum natürlich mitnehmen und auch gegen die Innsbrucker ähnlich effizient agieren. Drei Runden vor Ende des Grunddurchgangs geht es immerhin um Alles! Nachdem es in den letzten beiden Runden am kommenden Wochenende (26. und 28. Jänner) gegen die Tabellenführer aus Wien geht, müssen in Innsbruck drei volle Punkte her, wenn man mit Überraschungssiegen gegen Wien noch Platz acht und neun angreifen möchte. Außerdem geht es um ein gutes Gefühl und eine gute Form für die Zwischenrunde, in der man noch die Chance auf eine Teilnahme in den Play-offs nutzen möchte.

Markus Peintner muss bei der Partie, die um 17.30 Uhr in Innsbruck beginnt auf Shields und Bacher verzichten.