Zwei Tage nach dem großartigen 3:1 Sieg gegen die Graz 99ers und dem somit guten Start in die Zwischenrunde geht es für den VSV am Sonntag zu Hause gegen die Dornbirn ,,Bulldogs“ weiter.

Auch gegen die Vorarlberger sollen wieder drei Punkte her. Diese Aufgabe wird allerdings schon um einiges schwerer als jene gegen die Grazer. Die Vorarlberger haben die obere Hälfte der Tabelle nur knapp verpasst und sind so mit vier Bonuspunkten in die Zwischenrunde gestartet. Ihre Favoritenrolle für eines der letzten beiden Play-off-Tickets festigten die Bulldogs im ersten Spiel der Qualifikationsrunde auch gleich und besiegten den HC Orli Znojmo zu Hause mit 5:3. Die Vorarlberger kommen mit fünf Siegen aus den letzten sieben Spielen nach Villach.

Der VSV, der die Partie in Graz mit einer tollen Teamleistung gewinnen konnte, will diese Form natürlich gegen die Bulldogs weiterführen und sich so im Spiel am Sonntag erneut den Sieg sichern. Mit den drei Treffern gegen die Grazer konnte auch die Offensive wieder ihre Qualitäten unter beweis stellen und Lukas Herzog stellte den gewohnt sicheren Rückhalt dar. Die bisherige Saisonstatistik zwischen den beiden Teams ist komplett ausgeglichen. Zwei Partien konnten die Adler gewinnen, zwei die “Bulldogs”. Ganze 26 Tore fielen in den vier Partien im Grunddurchgang, damit dürfen VSV-Fans auch am Sonntag wieder auf eine sehenswerte Partie hoffen.

Markus Peintner hat gegen die Vorarllberger den kompletten Kader zur Verfügung! Die Partie in der Villacher Stadthalle beginnt um 17.30 Uhr.