Nach der Niederlage in Znaim am Dienstag (0:6) war es amtlich: Der VSV wird im Play off der Saison 2017/18 nicht vertreten sein. Nach dem tollen Start in die Zwischenrunde und vier Siegen in vier Spielen waren unsere Adler zwar am besten Weg eines der besten acht Teams für die Play offs zu sein, nach vier Niederlagen nach der Nationalteam-Pause war der Traum leider ausgeträumt und der Play off-Zug ist ohne die blau-weißen Adler abgefahren. Bereits nach dem Ausscheiden aus dem Play off-Rennen, wurde am Mittwoch bekannt, dass unser Torhüter David Kickert auf Leihbasis für die restliche Saison zum amtierenden Meister und seinem Verein der Vorsaison,  den Vienna Capitals wechselt. Einen Tag später, am Donnerstag, verabschiedete sich auch unsere Stürmer Miha Verlic von der Mannschaft. Ihn zieht es zum aktuellen CHL-Sieger JYP Jyväskylä. Die Mannschaft aus Finnland liegt derzeit am dritten Tabellenplatz und spielt um die Meisterschaft mit.

Zu Miha Verlic: Der 26 Jahre alte und 1,94 Meter große Slowene verbrachte nach dem Wechsel aus Graz die vergangenen drei Saisonen in Villach und konnte dabei in 164 Partien 48 Tore und 47 Assists verzeichnen. Zudem wurde Verlic regelmäßig ins slowenische Nationalteam einberufen und durfte nach einer guten Saison beim VSV, vor wenigen Wochen für die Slowenen bei den Olympischen Spielen auflaufen. Dort gelangen Verlic in vier Partien zwei Vorlagen.

 

 

Mia Verlic kehrt dem VSV den Rücken

 

9. Runde der “Qualification Round” gegen Graz: Am Freitag geht es für unsere Adler zu Hause in die neunte und damit vorletzte Runde der Zwischenrunde. Zugleich ist die Heimpartie gegen die Graz 99ers auch das letzte Heimspiel des VSV in der laufenden Saison. Zwar haben beide Mannschaften keine Chance mehr, in die nächste Runde – das Play off – zu gelangen, dennoch sind unsere Adler um einen versöhnlichen Abschluss bemüht und möchten den VSV-Fans noch einen Heimsieg liefern.

Das Team von Markus Peintner ist nun dezimiert und mit Sofron, Leiler, Platzer, Schlacher, Kickert und Verlic fehlen wichtige Spieler im Line-Up, die Steirer haben aber ähnliche Sorgen. Seit dem Ausscheiden aus dem Play off-Rennen haben sich auch dort einige Spieler verabschiedet, womit die Grazer nicht mehr über ihre volle Kaderstärke verfügen.

Die Partie in der Villacher Stadthalle beginnt am Freitag, den 2. März um 19.15 Uhr.

Riesige #Fanshop-Aktion!

Im Zuge des letzten Heimspiel der Saison möchte der VSV ein kleines Zeichen für seine treuen Fans setzten und hat sich einige tolle Angebote für seine #VSVler überlegt. Neben -50% auf alle Bekleidungsstücke, Schals und Mützen (ausgenommen Trikots), haben Fans auch die Chance, durch ihren Einkauf im Zuge des Heimspiels gegen Graz einen Hubschrauberrundflugmit dem Skisprung Olympia- und Gesamtweltcupsieger Thomas Morgenstern gewinnen.

Zudem gilt einen 1+1 Gratis-Aktion auf Tickets für das Freitags-Spiel und die ersten 200 Zuseher in der Villacher Stadthalle bekommen einen VSV-Schal geschenkt.