Chance für junge Talente, den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung zu machen 

Wie bereits berichtet kooperieren der EC PANACEO VSV und die Zeller Eisbären in der kommenden Saison. Jungen Spielern des EC PANACEO VSV soll dadurch die Möglichkeit gegeben werden, sich in Zell mit mehr Eiszeit weiterzuentwickeln und schon bald der Kampfmannschaft des EC PANACEO VSV zur Verfügung zu stehen.

Heute dürfen wir die zwischen den Teams definierten Kooperationsspieler bekannt geben: 

Auf der Torhüter-Position wird Alexander Schmidt im Pinzgau stationiert. Schmidt gilt als eine der größten Zukunftshoffnungen seiner Zunft in ganz Österreich. Der Villacher durchlief die komplette Nachwuchsabteilung der Adler und war letzte Saison maßgeblich am U20 Meistertitel des EC PANACEO VSV beteiligt. Auch in der Alps Hockey League war Schmidt bereits zu sehen. In drei Einsätzen für den EC Bregenzerwald kam „Xandi“ auf eine beachtliche Save Percentage von 91,3%!

In der Verteidigung werden Peter Paul Sivec und Luca Kohlmaier um einen fixen Platz im Kader der Zeller Eisbären kämpfen. Seitens der Stürmer werden Benjamin Lanzinger, Benedikt Wohlfart, Marcel Judth und Benjamin Trink die Zeller Eisbären verstärken.

Benjamin Lanzinger, Sohn von VSV-Legende Günther Lanzinger, der trotz seiner erst 19 Jahre bereits 73 EBEL Spiele vorweisen kann, soll in Zell am See viel Verantwortung in den vorderen Reihen übernehmen und so den nächsten Schritt in seiner Entwicklung setzen. Doch auch Wohlfart, Judth und Trink, drei Stützen aus der letztjährigen U20-Meistermannschaft des EC PANACEO VSV, wollen sich via Zell am See für höhere Aufgaben empfehlen.