NewsSpielbericht

Knappe Niederlage gegen Znaim!

Nach hartem Kampf verlor der EC PANACEO VSV gegen ein starkes Team aus Znaim knapp und etwas unglücklich mit 1:3 Toren. Den Treffer für den VSV erzielte Jerry Pollastrone. Goalie Brandon Maxwell mit einer Top-Leistung. Besonders erwähnenswert: Der erst 17-jährige Jungspund Martin Urbanek gab bei seinem ersten EBEL-Spiel eine echte Talentprobe ab!

Neben Alen Bibic und Adis Alagic musste EC PANACEO VSV-Coach Jyrki Aho im „Adler“- Duell gegen HC Orli Znojmo auch noch verletzungsbedingt auf Verteidiger Kevin Schmidt verzichten. Dafür rutschte Martin Urbanek, U-18 Nationalspieler, ins Line-up. Markus Schlacher bestritt übrigens sein 700. Spiel in der Erste Bank-Eishockeyliga!

Schon von Beginn an entwickelte sich ein spannendes und abwechslungsreiches Match. Der VSV begann stark und hatte auch gute Chancen, doch der erste Treffer im Spiel gelang den Tschechen – Thomas Svoboda nützte eine Unachtsamkeit der Blau-Weißen aus und traf in der 9. Minute zur 1:0-Führung. Aber schon drei Minuten später konnte Jerry Pollastrone nach herrlicher Vorarbeit von Patrick Bjorkstrand jubelnd abdrehen und für den verdienten Ausgleich sorgen. Doch quasi im Gegenstoß die neuerliche Führung der Südmähren: Znojmo-Legionär Philip McRae gelang das 2:1. Dabei blieb es auch im ersten Drittel.

Im zweiten Abschnitt der vermeintliche Ausgleich – Jamie Fraser zog ab und der Puck zappelte im Netz. Die Schiedsrichter haben den Treffer jedoch nach Videostudium wegen Tormann- Behinderung nicht anerkannt. Es folgten Chancen auf beiden Seiten, doch es gab keine weiteren Treffer. Auf Seiten des EC PANACEO VSV waren es unter anderem Collins, Karlsson und Pollastrone, die den Puck leider nicht im Kasten von Znaim-Goalie Lassila Teemu Tapir unterbringen konnten.

Im Schlussdrittel versuchten die Villacher nochmals alles, um den Ausgleich zu erzielen. Sechs Minuten vor Schluss konnte ein Powerplay nicht genutzt werden – die beste Chance hatte wiederum Anton Karlsson. Kurz vor dem Ende nahm Trainer Jyrki Aho volles Risiko, holte den hervorragenden Brandon Maxwell vom Eis, um mit einem Mann mehr noch den Ausgleich zu erzielen. Doch vergebens, trotz einiger guter Torchancen, bei denen auch dass nötige Glück und durch die vielen Ausfälle wohl auch ein wenig die Kraft fehlte, gelang der Ausgleich nicht mehr. Znaim traf kurz vor Schluss noch zum 3:1 (Luciani) ins leere Tor.

HC Orli Znojmo – EC PANACEO VSV
3:1 (2:1;0:0;1:0)
Tore: Svoboda, McRae, Luciani; Pollastrone

Foto: ©reklamafoto.cz

Back to top button
Close