Bereits vier Testspiele haben die Adler in den Beinen. Am morgigen Samstag empfängt der EC Panaceo VSV den finnischen Erstliga-Klub Kouvolan KooKoo in der Villacher Stadthalle.

Auf ein äußerst interessantes Testspiel dürfen sich die Fans der Villacher Adler am Samstag in der Stadthalle freuen. Mit dem finnischen Erstliga-Club Kouvolan KooKoo gastiert eine Top-Mannschaft in Villach. Seit drei Jahren spielen die Finnen nun in der heimischen ersten Liga. In dieser Zeit gelang ihnen zwar noch kein Play-Off Einzug, dies sollte aber bei der starken Konkurrenz in der sogenannten Liiga nicht verwundern. KooKoo setzt auf eine insgesamt sehr junge Mannschaft mit einem Altersdurchschnitt von gerade mal 24 Jahren. Angeführt wird die Truppe von den Routiniers Toni Kähkönen, Juha-Pekka Haataja und dem Norweger Alexander Bonsaksen. Wie in Finnland üblich setzt auch KooKoo sehr stark auf die heimischen Spieler, so startet das Team mit sechs Legionären in die Saison. Zwei Spieler aus der vergangenen Saison fanden auch den Weg in die EBEL, Robin Jacobsson (Graz 99ers) und Siim Liivik (EC KAC) wird man nun öfters am heimischen Eis zu sehen bekommen. Für KooKoo wird das Spiel in Villach das bereits sechste Testspiel in dieser Saison sein. In den fünf vorangegangen Spielen konnten die Finnen drei Mail gewinnen und mussten das Eis zwei Mal als Verlierer verlassen. Zuletzt gewann KooKoo gestern gegen die Graz 99ers mit 4:3 in der Verlängerung.

Nach der Niederlage gegen Stavanger in Marburg zuletzt, will der EC Panaceo VSV vor heimischer Kulisse den zweiten Erfolg in dieser Pre-Season einfahren. Gegen die Norweger haben sich die Adler mit vielen Strafen das Leben selbst schwer gemacht. Dies gilt es gegen die Finnen zu verbessern. Die Heimischen können in diesem Testspiel auf den gesamten Kader zurückgreifen. Das Spiel beginnt am Samstag um 19:15, Tickets können wie gewohnt online oder an der Abendkasse gekauft werden. Kinder bis 10 Jahre, haben wieder freien Eintritt.

 

Testpiel 01.09.2018 19:15, Villacher Stadthalle
EC Panaceo VSV vs. KooKoo