Im letzten Testspiel vor dem EBEL-Saisonstart trifft der EC Panaceo VSV auswärts auf den HC Pustertal aus Südtirol.

Für die Wölfe aus Pustertal ist es ebenso wie für die Villacher Adler das letzte Vorbereitungsspiel dieser Pre-Season. Die Südtiroler spielen seit zwei Jahren in der länderübergreifenden Alps-Hockey-League und mussten sich vergangenes Jahr erst im Semifinale geschlagen geben. Im Sommer kam es aber zu einigen Änderungen am Spielermarkt. In der letzten Saison spielten noch einige ehemalige EBEL Spieler wie Eric Johansson, Jean-Francois Jacques und Eric Pance sowie mit Nate DiCasmirro und Sean Ringrose auch zwei frühere VSV-Spieler für die Wölfe. Von all den genannten hatte man sich aber im Sommer getrennt. Im Sturm sollen heuer die finnischen Brüder Marko und Teemu Virtala für Furore sorgen, in der Defensive dreht sich alles um Routinier Armin Helfer und im Tor hat man mit dem Kanadier Colin Furlong eine interessante Aktie geholt.

Für den EC Panaceo VSV ist Pustertal der sechste und letzte Gegner in dieser Pre-Season. Nach der knappen Niederlage gegen KooKoo zeigt man sich in Villach optimistisch. Vieles funktionierte bei diesem Spiel schon recht gut und darauf soll nun weiter aufgebaut. Ein Sieg zum Abschluss der Vorbereitung wäre für das Selbstvertrauen sehr wichtig. Beim Auswärtsspiel in Südtirol müssen die Adler auf den leicht angeschlagenen Corey Trivino und Philipp Wohlfahrt (Grippe) verzichten. Mit dabei sein wird dafür U20 Nachwuchsspieler Stefan Steurer.

Das Spiel im Rienzstadion von Bruneck beginnt am Sonntag um 19:00.