In der 26. Runde der Erste Bank Eishockey Liga trifft der EC Panaceo VSV morgen auswärts auf den HC Bozen.

Der Gegner

Der HC Bozen ist zuletzt etwas aus dem Tritt gekommen und auf Tabellenrang sechs abgerutscht, trotzdem haben die Südtiroler noch einen komfortablen Polster von acht Punkten auf den siebten Platz. Die letzten sechs Spiele wurden allesamt verloren, dabei holte man nur gegen Fehervar zu Hause einen Punkt. Die Füchse sind daher auch auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Auf Grund der Verletzung von Mike Blunden holten sie den Alps Hockey League Topscorer Riley Brace. In 71 Spielen für Cortina und Milano scorte Brace in der zweithöchsten Liga 135 Scorerpunkte. Punktbester Spieler bei den Südtirolern ist nach wie vor Brett Findlay mit 30 Punkten (davon 26 Assists) aus 24 Spielen. Unangefochtene Nummer Eins im Tor ist der Kanadier Leland Irving, der trotz seiner vielen Eiszeit auf eine beeindruckende Fangquote von 92,2% kommt.

Die Adler

Nach den zuletzt deutlichen Niederlagen gegen Linz, Innsbruck und Wien will der EC Panaceo VSV gegen Bozen zurückschlagen. Dieses Unterfangen wird jedoch kein leichtes sein, denn mit Christof Kromp, Blaine Down (beide verletzt), Benjamin Lanzinger (U20-Nationalteam) sowie Matt Pelech und Patrick Spannring (beide gesperrt), fehlen den Adlern gleich fünf Stammkräfte. Die beiden bisherigen Saisonduelle mit den Füchsen waren äußerst ausgeglichen. Im Heimspiel setzten sich die Adler mit 3:2 nach Shoot-Out durch, auswärts folgte eine denkbar knappe 1:2 Niederlage, wobei der entscheidende Treffer dabei erst knapp vor Ende fiel. Besonders erfolgreich gegen Bozen war bisher Brandon Alderson. Von drei erzielten Treffern in der regulären Spielzeit, traf er zwei Mal.

Das Spiel in Südtirol beginnt um 19:45.