NewsSpielvorbericht

Der VSV ist zu Gast beim Tabellenführer

In der 39. Runde der Erste Bank Eishockey Liga trifft der EC Panaceo VSV auswärts auf die spusu Vienna Capitals.

Der Gegner

38 Spiele – 77 Punkte – Tabellenführer. Das sind kurz die beeindruckenden Fakten der Vienna Capitals. Schon von Beginn der Saison an, setzten sich die Wiener an der Tabellenspitze fest, nach einem kurzen Zwischentief haben sie sich wieder erholt und bringen Abend für Abend konstant gute Leistungen. Bei den Caps ist keine wirkliche Schwäche auszumachen, sie spielen offensiv sehr stark, defensive schnörkellos und auch das Torhüter-Duo ist kaum zu überwinden. Die beiden Ex-VSV-Torhüter Jean-Philippe Lamoureux und Bernhard Starkbaum haben beide eine Fangquote jenseits der 91%. Besonders Acht geben muss man gegen die Caps auf das Duo Chris DeSousa und Peter Schneider, die beiden Stürmer konnten heuer bereits 47 bzw. 45 Scorerpunkte einfahren. Die Hauptstädter konnten heuer schon zwei Spiele gegen die Adler gewinnen, das erste Aufeinandertreffen endete äußerst knapp mit 4:3. Zuletzt setzten sie sich allerdings souverän in Villach mit 3:7 durch.

Die Adler

Nach dem überzeugenden Sieg in Graz hofften die Adler auf einen Aufwärtstrend, mit den Niederlagen gegen Znojmo und in Fehervar konnte diese Leistung aber nicht bestätigt werden. Trotz eines guten Spiels in Ungarn und deutlicher Überlegenheit an Torschüssen verlor man am Ende mit 1:3. In den letzten sechs Runden des Grunddurchgangs geht es für den VSV nun darum in einen Rhythmus für die Zwischenrunde zu kommen. Gegen die Vienna Capitals schafften die Villacher heuer einen Sieg. Im November setzte man sich zu Hause, nach starker Defensivleistung, mit 2:1 durch. Die Torschützen damals waren Benjamin Lanzinger und Brandon Alderson, Dan Bakala hielt den Sieg mit 31 Saves fest.

Erste Bank Eishockey Liga Runde 39
spusus Vienna Capitals : EC Panaceo VSV
Freitag 18.01.2019; 19:15

Back to top button
Close