NewsSpielbericht

2:5 Niederlage in Wien

Trotz einer frühen 2:0 Führung musste sich der EC Panaceo VSV schlussendlich in Wien mit 2:5 geschlagen geben.

Drittel 1:

Das Heimteam startete sehr ambitioniert in das Spiel und kontrollierte von Beginn an auch das Geschehen. DeSousa und Nissner hatten die größten Chancen für die Caps. Das erste Tor des Spiels erzielten aber die Adler. Mit einem schön platzierten Schuss brachte Nico Brunner den VSV in Front. Auch nach diesem Tor hatten die Capitals Chancen auf den Ausgleich, getroffen hatten aber wieder die Blau-Weißen. Ein Blue-Liner von Markus Schlacher fand den Weg vorbei an J.P. Lamoureux zum 2:0. Mit etwas Glück, Sondre Olden traf  noch die Stange, konnten die Adler diesen Zwei-Tore-Vorsprung mit in die erste Pause nehmen.

Drittel 2:

Am Spielgeschehen änderte sich auch im Mittelabschnitt wenig, die Wiener hatten gleich zu Beginn zwei Top-Chance, Bakala konnte aber seinen Kasten sauber halten. In einem Unterzahlspiel war dann aber auch unser Keeper machtlos. Andi Nödl brachte sein Team erstmals auf das Scorerboard. Nur 67 Sekunden später jubelten die Caps erneut, der starke Peter Schneider besorgte den Ausgleich. Die Adler waren hauptsächlich mit der Defensive beschäftigt und schafften es auch mit diesem 2:2 in die Kabine zu gehen.

Drittel 3:

Im Schlussabschnitt schwanden dann die Kräfte des VSV zusehends und in der 45 Minute gingen die Wiener dann in Person von Taylor Vause auch erstmals in Führung. Nur kurze Zeit später und wieder im Powerplay erhöhte Andi Nödl, mit seinem zweiten Treffer an dem Abend, auf 4:2. Den Schlusspunkt setzte dann Patrick Mullen in der 50. Minute

spusu Vienna Capitals 5:2 EC Panaceo VSV

0:1 Brunner (8.)
0:2 Schlacher (10.)
1:2 Nödl (31.PP)
2:2 Schneider (32.)
3:2 Vause (45.)
4:2 Nödl (48.PP)
5:2 Mullen (50.)

Back to top button
Close