NewsSpielvorbericht

Der VSV reist zum Adler-Duell nach Znojmo

Nach dem International-Break tritt der EC Panaceo VSV die Reise nach Tschechien an und trifft dort auf den momentan sehr starken HC Orli Znojmo.

Der Gegner

23 Punkte aus den letzten zehn Spielen bedeuten, dass der HC Orli Znojmo das erfolgreichste Team in diesem Zeitraum war.  Zudem erzielten sie mit 48 Toren auch die meisten Treffer. Mit diesem Erfolgslauf sind die roten Adler auch wieder voll dabei im Kampf um die Top-6. Mit Marek Kalus sticht ein Mann besonders hervor, denn der Stürmer erzielte bereits 16 Tore und assistierte weitere 14 Mal. In den letzten zwölf Einsätzen scorte Kalus gleich 18 Mal. Auf ihn und auch Sturmpartner CJ Stretch (ebenfalls 30 Scorerpunkte) muss besonderes Augenmerk gelegt werden.

Die Adler

Der EC Panaceo VSV möchte nach der Länderspielpause möglichst gut in den Liga-Alltag finden und auch endlich auswärts punkten. Die beiden Spiele gegen Znojmo konnte aber jeweils das Heimteam für sich entscheiden. Gleich zum Auftakt in diese Saison gewann der VSV zu Hause mit 4:3 nach Verlängerung, MacGregor Sharp erzielte dabei einen Doppelpack, darunter auch den Game Winner in der Overtime. In Tschechien war es auch denkbar knapp, am Ende setzten sich die Hausherren allerdings mit 5:4 durch. Jamie Fraser traf dabei doppelt und Felix Maxa durfte in beiden Spielen einen Treffer bejubeln.

Personell hat sich die Lage beim VSV etwas entspannt. Patrick Spannring ist nach abgesessener Sperre wieder dabei und auch Benjamin Lanzinger kommt nach dem erfolgreichen Klassenerhalt des U20-Nationalteams wieder zurück. Weiterhin verletzt ist Christof Kromp, Matt Pelech ist noch für ein Spiel gesperrt und feiert somit kommenden Freitag sein Comeback. Über einen Einsatz von Blaine Down wird erst am Spieltag entschieden. Von ausständigen Formalitäten hängt das Debüt von Neo-Defender Yann Sauvé ab.

EBEL Grunddurchgang 28. Runde
HC Orli Znojmo : EC Panaceo VSV
Dienstag 18.12.2018; 18:30

Back to top button
Close