Zwei Tage nach dem verdienten Heimsieg gegen die Graz 9ers geht es für den VSV am 3.1. zu Hause gegen den KAC weiter. Im fünften Spiel in acht Tagen soll endlich der erste Derby-Sieg in dieser Saison her. Noch anders als im Derby in Klagenfurt am 28. Dezember, will der VSV zu Hause als Sieger vom Eis.

Im letzten Aufeinandertreffen am vergangenen Donnerstag konnten unsere Adler die richtige Antwort nach der 3:8 Heim-Niederlage gegen Zagreb finden. Über 60 Minuten konnten die “Rotjacken” mehrmals unter Druck gesetzt werden und der entscheidende Powerplay-Treffer zum 2:3 zugunsten der Klagenfurter fiel erst vier Minuten vor Spielende. Seither mussten unsere Adler auswärts gegen Graz zwar einen weiteren Rückschlag (3:5) hinnehmen, konnten im Heimspiel am Neujahrstag jedoch verdient mit 5:2 gegen die 99ers gewinnen und machten die Revanche damit perfekt. “Das positive Gefühl und die Form aus dem Spiel gegen die Grazer müssen ins Derby mitgenommen werden”, sagte Headcoach Markus Peintner nach dem Sieg gegen Graz.

Auch der KAC traf in den beiden Runden seit dem letzten Derby zwei Mal auf den selben Gegner. Im Auswärtsspiel gegen Zagreb mussten sich die Klagenfurter mit 3:2 geschlagen geben, die Heimpartie gegen die Kroaten am Neujahrstag verloren die “Rotjacken” mit 3:4 nach der Overtime. (Damit konnten die “Bären” aus Zagreb alle vier Spiele seit dem Trainerwechsel gewinnen.) Im vorerst letzten Derby der Saison 2017/18 will der VSV nun erstmals gegen den Erzrivalen aus Klagenfurt gewinnen. Bisher scheiterte man immer knapp mit einem Tor Unterschied gegen die Klagenfurter (3:4, 0:1, 2:3).

Viel können unsere Adler nach dem Sieg gegen Graz nicht mehr trainieren – zwischen 26. Dezember und 8. Jänner findet jeden zweiten Tag ein Spiel statt. “In diesem ‘Play-off-Modus’ können nur noch einzelne Strategien und das Powerplay trainiert werden. Konditionstraining findet keinen Platz mehr”, erklärt Benjamin Petrik vor dem Kärntner-Gipfeltreffen.

Wie auch in den vergangenen Partien muss Headcoach Markus Peintner gegen den KAC auf Niki Petrik, Kyle Beach und Stefan Bacher verzichten.

Das Derby in der Villacher Stadthalle beginnt am Mittwoch, den 03.01. um 19.15 Uhr.