News

Kraftakt des VSV-Managements und der Villacher Behörde: Trotz neuer, verschärfter Covid19-Verordnung bleibt in der Stadthalle gegen Innsbruck die 3G-Regel gültig!

Eine neue Covid19-Verordnung des Landes Kärnten mit einer ganzen Reihe an Verschärfungen tritt ab heute, Donnerstag, 4. November, in Kraft. Diese hat auch Auswirkungen auf den Besuch von Veranstaltungen mit mehr als 500 Besuchern, also auch für die Heimspiele des EC GRAND Immo VSV in der Stadthalle. Demnach sind bei einer 3G-Regelung nur zugewiesene Sitzplätze erlaubt. 

Dem VSV-Management ist es jedoch heute in einem wahren Kraftakt in enger Kooperation mit der Villacher Behörde durch entsprechende Adaptierungen in der Halle sowie Abgrenzungen und kurzfristigen Umbauten von reservierten Stehern zu Sitzplätzen gelungen, dass zumindest für das morgige Heimspiel gegen Innsbruck die 3-Regel Gültigkeit behält. Das heißt, dass – wie bisher – sowohl Geimpfte, Genesene aber auch Getestete das Heimspiel der „Adler“ gegen Innsbruck am Freitag live in der Halle mitverfolgen und die Stars am Eis lautstark anfeuern können. 

Ganz konkret sieht diese Folgendes vor: 

Sitzplätze: Hier gibt es keine Änderung, es bleibt alles so wie bisher! Es gilt weiterhin die 3G-Regel – also Geimpft, Genesen oder Getestet!

Reservierte Steher: Damit weiterhin die 3G-Regel zur Anwendung kommen kann und auch Inhaber von reservierten Stehern in die Halle gelangen können, müssen alle reservierten Steher zu Sitzplätzen adaptiert werden. Dafür werden diese zu zugewiesenen Sitzplätzen adaptiert. Bei jenen reservierten Stehern, bei denen dies nicht möglich ist (Freihaltung von entsprechenden Fluchtwegen), werden Ersatz-Sitzplätze in der Nähe des bestehenden Platzes zur Verfügung gestellt. Die Betroffenen werden vom EC GRAND Immo VSV umgehend per Mail beziehungsweise telefonisch kontaktiert.

Stehplätze:  Der Stehplatz-Sektor I wird baulich mit Absperrungen von den Sitzplätzen völlig abgetrennt, mit eigenem Eingang, Gastro-Bereich und Toilettenanlagen. Nur so ist es möglich, dass aufgrund der neuen Verordnung des Landes Kärnten überhaupt Stehplatz-Besucher in die Halle kommen können. Auch hier gilt dann – wie bisher – die 3G-Regel.

In diesem Sinne ist festzuhalten, dass das Management des EC GRAND Immo VSV in Kooperation mit der Villacher Behörde hier in kürzester Zeit fast Unmögliches möglich gemacht hat, um den neuen behördlichen Vorgaben zu entsprechen und somit sowohl Geimpfte und Genesene als auch Getestete zum Match am Freitag gegen die Innsbrucker „Haie“ in die Halle gelangen können. 

„Wir ersuchen aber auch bei Inhabern von reservierten Stehplätzen um Verständnis für diese kurzfristigen Maßnahmen. Aber: Wir haben gemeinsam mit der Behörde in Villach nach rechtlichen Lösungen gesucht, um den Hallen-Zutritt für Geimpfte, Genesene als auch Getestete zumindest für das Heimspiel gegen Innsbruck zu ermöglichen“, betont VSV-General Manager Andreas Napokoj. In diesem Sinne richtet Napokoj aber einen dringenden Appell an die Fans, sich unbedingt impfen zu lassen: „Schützen Sie sich und lassen Sie sich gegen diesen Virus rechtzeitig impfen. Auch um zukünftig trotz weiterer möglicher Verschärfungen wie 2G oder gar 1G ein Zutritt zu unseren Heimspielen dann auch weiterhin möglich ist.”

Weiterer Artikel
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"