NewsSpielbericht

5:4 Niederlage für die Adler in Innsbruck

In einem flotten Spiel mit zahlreichen Chancen und Toren auf beiden Seiten musste sich der EC Panaceo VSV heute im Auswärtsspiel beim HC TWK Innsbruck “Die Haie” mit 5:4 geschlagen geben.

Drittel 1:

Es war ein wichtiges Auswärtsspiel für die Villacher Adler bei den Haien in Innsbruck und dementsprechend motiviert ging der VSV an Werk. Gleich in der ersten Minute gab es ein Gestocher vor dem Tor von HCI Goalie Juvonen und die VSV Spieler jubelten bereits über den ersten Treffer. Nach einem intensiven Videostudium durch das Schiedsrichtergespann wurde der Treffer jedoch aberkannt und es stand weiterhinn 0:0. In der 3. Minute ist es dann soweit, nach einer schönen Kombination von Fraser und Scharp legt dieser mustergültig auf Jerry Pollastrone ab und der verwertet trocken zum 1:0 für den VSV. Die Adler bleiben weiter im Vormarsch und in der 10. Minute gelingt Brandon Alderson mit einem eher harmlosen Schuss die 2:0 Führung für den EC Panaceo VSV. In der 13. Minute nützen die Haie dann das erste Powerplay zum Anschlusstreffer Den Blueliner kann Dan Bakala noch abwehren, beim rebound durch Sedivy ist er jedoch machtlos. Eine weitere Unterzahl in der 15. Minute übersteht der VSV ohne Gegentreffer und es geht mit einer 2:1 Führung nach 20 Minuten in die erste Drittelpause.

Drittel 2:

Das zweite Drittel beginnt mit stürmischen Angriffen der Innsbrucker Haie und auch eine 2 Minuten Unterzahl in der 24. Minute können die Adler ohne Gegentreffer überstehen. In der 27. Minute verlieren die Adler die Scheibe an der blauen Linie und es ist erneut Sedivy der Bakala keine Chance lässt und zum 2:2 Ausgleich trifft. In der 29. Minute dann die erste Überzahl für den VSV die nicht genutzt werden kann. In der 32. Minute dann eine weitere Unterzahl für den VSV und die Haie nutzen den Vorteil nach wenigen Sekunden und gehen durch Yogan mit 3:2 erstmals in Führung. Jetzt macht der HCI ordentlich Druck und Dan Bakala kann sich mehrmals auszeichnen. In der 40. Minute dann noch eine 2 Minuten Strafe für den VSV wegen hohen Stocks und es geht mit einer 3:2 Führung für die Innsbrucker Haie in die zweite Drittelpause.

Drittel 3

Das letzte Drittel beginnt und die Villacher Adler starten mit einer Unterzahl in das 3. Drittel. Die Haie aus Innsbruck nutzen auch diese Powerplay Möglichkeit und gehen in der 41. Minute durch Clark mit 4:2 in Führung.  Gleich darauf jedoch die Möglichkeit für die Adler wieder ins Spiel zu kommen. Es gibt ein Powerplay und kurz vor Ende der Strafzeit gelingt Jamie Fraser in der 44. Minute mit einem satten Schuss von der blauen Linie der Anschlusstreffer für die Adler. Der VSV legt jetzt nach und wird mit einem weiteren Tor, nur 2 Minuten nach dem Anschlusstreffer, durch Jerry Pollastrone belohnt, der mit seinem zweiten Treffer sm diesem Abend den Ausgleich schafft. Dannach belibt das Spiel ein offener Schlagabtausch und beide Mannschaften kommen zu Chancen. Eine davon kann der HCI für sich nutzen und so trifft Yogan in der 53. Minute zur 5:4 Führung für den HC Innsbruck. In der Schlussphase geht dann Bakala vom Eis und der HCI erhält noch eine 2 Minuten Strafe. Für 60 Sekunden hat der VSV jetzt eine 6:4 Powerplay Möglichkeit, der ausgleich will jedoch nicht mehr gelingen und so endet das Spiel mit 5:4 für den HC innsbruck “Die Haie”

Runde 11: HC TWK Innsbruck 5:4 EC Panaceo VSV

Torschützen

0:1 Pollastrone (3.)
0:2 Alderson (10.)
1:2 Sedivy (13.)
2:2 Sedivy (27.)
3:2 Yogan (32.)
4:2 Clark (41.)
4:3 Fraser (44.)
4:4 Pollastone (46.)
5:4 Yogan (53.)

Back to top button
Close