Am morgigen Freitag steigt der EC Panaceo VSV erstmals in dieser Saison in den Bus. Ziel ist das Merkur Eisstadion und Gegner sind die Moser Medical Graz 99ers, die wiederum das erste Heimspiel der neuen Spielzeit bestreiten dürfen.

Ein „Tiroler-Wochenende“ liegt hinter den Graz 99ers. Zum Auftakt mussten die Steirer gleich zum Meister nach Südtirol und dort zeigten sie eine mehr als ansprechende Leistung. Bis zur 51. Minute lag man mit 2:1 in Front, ehe zwei späte Treffer und ein Empty-Net Tor die 2:4 Niederlage besiegelten. Für Frust blieb den Grazern aber keine Zeit, denn schon am Sonntag stand das nächste Gastspiel an, diesmal in Innsbruck gegen die Haie. In diesem Spiel zeigten die 99ers Moral, lagen bereits 1:3 zurück, konnten das Spiel aber binnen vier Minuten umdrehen. Am Ende siegten die Steirer in der bisher trefferreichsten Partie der Saison mit 6:3. Mit acht erzielten Treffern in zwei Spielen haben die 99ers aktuell auch die gefährlichste Offensive und mit Ty Loney, Matt Caito, Oliver Setzinger und Travis Oleksuk gleich vier Spieler die in diesen beiden Spielen drei Scorerpunkte verbuchen konnten. Warnung genug also für den EC Panaceo VSV.

In Villach ist man nach den beiden hart umkämpften Overtime-Siegen zufrieden mit dem Auftaktwochenende. Die Mannschaft musste in beiden Spielen den ersten Gegentreffer hinnehmen, schaffte es aber beide Male diesen zu egalisieren und danach auch in Führung zu gehen. Eine weitere Parallele dieser beiden Spiele war aber auch, dass die Gäste jeweils gut zehn Minute vor Spielendende den Ausgleich erzielten. In den beiden Verlängerungen avancierten die Neuerwerbungen MacGregor Sharp und Brandon Alderson zu den Matchwinnern. Topscorer der Adler bisher ist Defender Markus Schlacher mit drei Assists. Jerry Pollastrone und MacGregor Sharp durften sich beide über einen Doppelpack in den ersten Spielen freuen und Dan Bakala liegt mit einer Fangquote von 94,3% auf Rang zwei in dieser Wertung. Der EC Panaceo VSV muss auch in diesem Spiel auf Verteidiger Jason DeSantis verzichten.

Unser neuer und ehemaliger Grazer Defender Matt Pelech zum Spiel: „Es ist unser erstes Auswärtsspiel der Saison und ein sehr guter Test für uns. Die 99ers haben in den ersten beiden Runden sehr gut gespielt, sind vom Coach gut eingestellt und sind vor allem offensiv sehr gefährlich.“

Das Duell im Grazer Bunker beginnt um 19:15 und wird live auf Sky Sport HD übertragen.

Runde 3: Moser Medical Graz 99ers : EC Panaceo VSV; 21.09.2018 – 19:15 Merkur Eisstadion