Den Grunddurchgang startete der EC Panaceo VSV zu Hause gegen den HC Orli Znojmo. Zum Start der Qualifikationsrunde müssen die Villacher nun nach Tschechien reisen.

Der Gegner

Rang acht nach den ersten 44 gespielten Runden bedeutet vier Bonuspunkte für den HC Orli Znojmo. Somit sind sie auch größter Favorit neben Linz auf den Play-Off Einzug. Mit zuletzt zwei Siegen am Ende des Grunddurchganges zu Hause gegen Salzburg und in Zagreb sicherten sich die roten Adler aus Tschechien die so wichtigen Bonuspunkte. Gleich vier Spieler von Znojmo befinden sich in den Top-15 der Topscorer-Wertung. Allen voran Stürmer Marek Kalus der mit 54 Punkten (27 Tore und 27 Assists) aus 44 Spielen auf Rang fünf in dieser Wertung liegt und sogar am drittmeisten Tore erzielen konnte. Ausbaufähig sind die Special-Teams der Tschechen, im Penalty-Killing liegen sie dabei auf Rang zehn, das Powerplay ist mit einer Erfolgsquote von 14,4% gar das schwächste der Liga.

Die Adler

In den letzten Tagen hat sich sehr viel beim EC Panaceo VSV getan. Mit Heimkehrer Adis Alagic, Center Justin Maylan und Flügel Johan Eriksson verstärken gleich drei neue Spieler den Angriff der Villacher Adler. Alagic kann mit seiner Größe und Gewicht in der harten Zwischenrunde punkten, Maylan will nach seinem Verletzungspech wieder zeigen was er kann und für Eriksson ist es das erste Abenteuer außerhalb seines Heimtlandes Schweden. Zum Ende des Grunddurchganges konnte der VSV noch etwas Selbstvertrauen tanken. In Salzburg verlor man nur knapp in Overtime, gegen Dornbirn holte man zu Hause zwei Punkte und zum Abschluss besiegte man den Meister aus Bozen in einem packenden Spiel mit 6:4.

Für Patrick Spannring ist diese Saison auf Grund einer Verletzung leider schon vorbei, ansonsten kann der EC Panaceo VSV beim morgigen Spiel aber auf den gesamten Kader zurückgreifen.

Erste Bank Eishockey Liga Qualifikationsrunde
HC Orli Znojmo : EC Panaceo VSV
Dienstag 12.02.2019, 18:30