Nach den Testspielen gegen Bad Nauheim in Villach sowie gegen Zagreb und Karlsbad in Bled geht es für den EC Panaceo VSV am morgigen Mittwoch bereits wieder auf das Eis. Diesmal treffen die Adler auf den norwegischen Club Stavanger Oilers. Austragungsort ist diesmal das slowenische Marburg.

Die bisherigen drei Testspiele waren für die Villacher bereits sehr aufschlussreich. Es kamen bereits beide Tormänner zum Einsatz und die Spieler konnten sich in unterschiedlichen Linien beweisen. Auch die Special-Teams kamen bisher nicht zu kurz und zudem gab es bereits ein Penalty-Schießen und eine drei gegen drei Overtime. Somit konnte das Team schon sehr viel verschiedene Situationen am Eis testen.

Am Mittwoch tritt der VSV die Reise nach Marburg an. Dort treffen die Adler auf den norwegischen Top-Club Stavanger Oilers. Die Oilers zählen zu den erfolgreichsten Clubs der heimischen Get-Ligaen, immerhin konnten sie von 2012 bis 2017 durchgehend die Meisterschaft für sich entscheiden und durften in den letzten vier Saisonen auch an der Champions-Hockey-League teilnehmen. Die letzte Saison verlief für Stavanger allerdings nicht unbedingt nach Wunsch. Im Grunddurchgang konnte man nur den sechsten Rang einfahren, bevor dann im Viertelfinale das frühe Saisonaus kam. In der heurigen Saison steht mit Todd Bjorkstrand ein bekannter Mann hinter der Bande. Der US-Amerikaner war zwei Saisonen in Graz als Head Coach und Sportdirektor tätig. Nach einem Jahr Pause vom Eishockey-Sport soll Bjorkstrand nun die Stavanger Oilers wieder zurück an die Spitze führen. Diese waren auch in der Off-Season sehr aktiv. So gelang es ihnen die beiden kanadischen Center David Morley und Stephan Vigier vom Ligakonkurrenten Lillehammer abwerben. Beide waren vergangene Saison in den Top-5 der Scorer-Wertung. Die Oilers werden heuer sicherlich wieder ein Mitfavorit auf den Titel in Norwegen sein.

Beim EC Panaceo VSV feiern zwei Neuzugänge beim Testspiel in Marburg ihre Premiere im Adlerdress. Patrick Spannring ist von seiner Verletzung wieder genesen und wird wie Matt Pelech sein erstes Spiel für den VSV bestreiten und mit Bernhard Schützenhofer steht ein weiterer U20 Spieler aus dem eigenen Nachwuchs am Line up. Wegen einer “Lower Body Injury“ pausieren wird hingegen Nico Brunner, der voraussichtlich am Samstag wieder in den Kader zurückkehrt.

Testpiel 29.08.2018 18:00, Marburg
EC Panaceo VSV vs. Stavanger Oilers