Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Gestern feierten die Adler zum Saisonauftakt noch einen hauchdünnen Overtime Sieg gegen den HC Orli Znojmo. Bereits morgen sind die Bären aus Zagreb zu Gast in der Villacher Stadthalle.

KHL Medvescak Zagreb gilt seit jeher als physisch sehr kräftiges Team und das wird sich auch heuer nicht ändern. Mit Verteidigern wir Antonin Manavien, Yann Sauve oder Tomas Kudelka bringt Zagreb jede Menge Größe und Masse auf das Eis. Auch im Sturm finden sich einige sehr große und wuchtige Spieler. Das merkte der VSV auch beim Testspiel gegen die Kroaten in Bled vor einigen Wochen. Damals gelang den Adlern ein hart umkämpfter 3:2 Sieg nach Verlängerung. Man kann allerdings Vorbereitung und Liga-Alltag nicht miteinander vergleichen. Obwohl die Saison gerade erst gestartet hat, musste Zagreb bereits eine Hiobsbotschaft hinnehmen. Der geplante Einser-Goalie Linus Fernström verletzte sich und kann heuer wohl nicht mehr auf das Eis gehen. Die Kroaten reagierten schnell und holten mit Mathieu Corbeil einen Kanadier zum Try-Out. Im gestrigen Erstrunden-Spiel musste Zagreb nach Fehervar und verlor dort klar mit 5:2. Bei dieser Niederlage kamen sowohl Corbeil als auch der 22-jährige Vilim Rosandic zum Einsatz.

Der EC Panaceo VSV startete erfolgreich in die neue Saison. Der hart erkämpfte Overtime-Sieg gegen Znojmo brachte Selbstvertrauen, denn zwei Mal konnte man einen Rückstand egalisieren und beide Male waren dafür zwei junge Österreicher verantwortlich. Felix Maxa und Christof Kromp krönten ihre guten Leistungen gestern jeweils mit einem Tor. Den Sieg fixierte schlussendlich MacGregor Sharp mit einem Doppelpack, somit konnten sich gestern bereits drei Linien in die Scoring-Wertung eintragen. Für die Villacher Adler gilt es nun die Leistung aus dem ersten Spiel zu bestätigen und gegen Zagreb gleich nachzulegen. Die Heimischen müssen morgen auf Verteidiger Jason DeSantis verzichten, der sich im gestrigen Spiel verletzte.

Felix Maxa zum Spiel morgen: “Das Spiel gegen Zagreb wird ähnlich intensiv und hart werden wie das Spiel gestern gegen Znojmo. Gegen Zagreb haben wir schon in der Vorbereitung gemerkt wie schwer es zu spielen wird. Am Ende werden die Kleinigkeiten entscheiden wer als Sieger vom Eis geht.”

Runde 2: EC Panaceo VSV : KHL Medvescak Zagreb; 17:30 Villacher Stadthalle