News

Stellungnahme des EC Panaceo VSV zum Ärzteteam

Zum Facebook-Artikel der Seite „Eiskalt – der Eishockey-Blog der Kleinen Zeitung” zum Thema Ärzteteam stellt der EC Panaceo VSV wie folgt richtig:

Das Ärzteteam, bestehend aus Dr. Tscherpel, Dr. Florianz und Dr. Herzeg, hat dem Vorstand des EC Panaceo VSV nach dem Spiel gegen Linz mitgeteilt, die Zusammenarbeit zu beenden.

Im Leistungssport ist die medizinische Betreuung ein wesentlicher Bestandteil des Betreuerstabs. Die Gesundheit unserer Spieler hat höchste Priorität und es muss gewährleistet und gestattet sein, im Zweifelsfall eine medizinische Zweitmeinung einzuholen. Das haben wir auch getan. Dies hat die Vertrauensbasis, insbesondere in die Ärzte Dr. Florianz und Dr. Herzeg, offensichtlich nachhaltig beeinträchtigt. Ein Behandlungsverbot seitens GF Ulfried Wallisch weisen wir aufs Entschiedenste zurück.

Das Miteinander bildet den Kern unserer Vereinsphilosophie #gemeinsamstärker. In den vergangenen Monaten der Umstrukturierung ist jedoch die Zusammenarbeit mit den Ärzten aus unserer Sicht immer weniger teamorientiert geführt worden. Seitens des Vorstands war man bis zuletzt bemüht die Unstimmigkeiten vereinsintern zu lösen. Wir danken den scheidenden Ärzten und möchten uns an dieser Stelle besonders bei Dr. Tscherpel für die jahrzehntelange Treue und den unermüdlichen Einsatz für den EC Panaceo VSV bedanken.

Back to top button
Close