In der 44. und letzten Runde des diesjährigen Grunddurchganges trifft der EC Panaceo VSV zu Hause auf den HC Bozen.

Der Gegner

Die Südtiroler  liegen auf Rang fünf in der Tabelle, könnten sich aber noch auf den vierten Rang verbessern, was gleichbedeutend mit einem Bonuspunkt für die Pick-Round wäre. Der HC Bozen spielte heuer einen mehr als konstanten Grunddurchgang und lag durchwegs unter den Top-6. In allen Belangen des Spiels stehen die Füchse im guten Mittelfeld dar. Im starken Teamgefüge herausgestochen ist Topscorer Brett Findlay mit 45 Punkten aus 43 Spielen. Auch Torhüter Leland Irving überzeugte mit überragenden Leistungen und einer Fangquote von 92,3%.

Die Adler

Der EC Panaceo VSV wird unabhängig vom heutigen Spielausgang den elften Tabellenrang behalten und somit auch ohne Bonuspunkte in die Qualification-Round starten. Die letzten beiden Spiele geben jedoch durchaus Grund zur Hoffnung, dass es trotzdem zu einer spannenden Zwischenrunde werden kann. Mit der knappen Overtime-Niederlage in Salzburg und dem Heimsieg nach Verlängerung gegen Dornbirn konnten die Adler in den letzten beiden Spielen punkten und somit auch etwas Selbstvertrauen tanken. Genau um dieses Selbstvertrauen geht es auch in der heutigen Partie gegen Bozen. Mit einem Sieg gegen den Meister im Rücken lässt es sich definitiv einfacher in die Zwischenrunde starten.

Erste Bank Eishockey Liga 44. Runde
EC Panaceo VSV : HC Bozen
Sonntag 03.02.2019, 17:30
Villacher Stadthalle